Spielregeln - Södeler Klickerverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Spielregeln

So alt wie das Klickerspiel so groß ist auch die Anzahl der verschiedenen Spielarten mit den kleinen runden Kugeln aus Lehm, Keramik oder Glas.
In fast allen Ländern der Erde wird oder wurde Klicker gespielt. Die Spielregeln sind jedoch selbst innerhalb der verschiedenen Länder sehr unterschiedlich.
Beim 1. Södeler Klickerverein wird nach den Regeln gespielt die die Vereinsmitglieder in ihrer Kindheit auf den unbefestigten Straßen und Gehwegen gelernt hatten.
Bei den ersten Deutschen Meisterschaften im Herbst 1996 in Erfurt waren die Erfurter Murmler nicht nur darüber überrascht das es in Kirchen schon seit 1972 einen Klickerverein gibt, sondern noch mehr darüber, das diese nach ganz anderen Regeln spielten.
Am 31.10.1999 war es dann soweit. In Oberwiesenthal trafen sich Vertreter der Deutschen Klicker-. und Murmelvereine und erarbeiteten ein verbindliches Regelwerk für überregionale Wettkämpfe.
Für drei verschiedene Spielarten wurden die Regeln festgeschrieben.



Deutsches Lochspiel (Kuhlemurmeln)
Diese Spiel entspricht den Regeln die beim 1. Kirchener Klickerverein seit 1972 zur Geltung kommen.
Die Regeln wurden 2012 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Murmelrat überarbeitet und dienen als Grundlage für alle Turniere.
Im der Sitzung des Murmelrates im Jahre 2016 wurden die Regeln an zwei Stellen präzisiert, die vom 05.03.2016 gültige Version ist nun v1.2

Dieses Spiel stammt aus England und ist seit 1996 fester Bestandteil der Deutschen Meisterschaften. Wer in diesem Spiel Deutscher Meister wird darf an den Weltmeisterschaften in England teilnehmen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü