Oktoberfest 2017 - Södeler Klickerverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilder
 
Daumen hoch fürs Oktoberfest!


Samstag, der 30. September 2017

Oktoberfest des Södeler Klickervereins und Thomas-Müller-Gedächtnisturnier 2017

The same procedure as every year... 
Keiner weiss, was mir den Wetterfröschen los ist, aber die Vorraussagen fallen nur noch als vage und vorsichtige Schätzungen aus. Früher war alles besser, auch das Wetter. Und die Wettervoraussagen.
Letztendlich hat das Wetter durchgehalten und wir konnten uns sogar über einige Sonnenstrahlen am frühen Nachmittag freuen.

Aber 'first things first':
Nach einer kleinen Begrüßung aller Anwesenden durch unseren zweiten Vorsitzenden Udo Tanner wurde das Wort an Frau Becker-Bösch und unseren Wölfersheimer Bürgermeister Rouven Kötter weitergegeben.
Auf die Ansprache zum Oktoberfest wurde der traditionelle Fassanstich dieses Jahr mit schwerem Gerät ausgeführt, vertrauensvoll ausgehängigt von unserem obersten Gerätewart Martin W. 
Somit kann für alle Zeit festgehalten werden: man (Frau) kann auch mit einem Abrisshammer ein Fass anzapfen :-)

Nach dem Fassbieranstich und den ersten gezapften Kaltgetränken wurden die Mannschaften gestellt und auch letzte, noch offene Stellen, geschlossen.
In diesem Jahr konnten 10 Mannschaften vermeldet werden und die Turnierleitung entschloss sich zu einer verlängerten Gruppenphase, um möglichst viele Spiele für alle Klicker-Sportler bieten zu können:
Ausgelost wurden je 5 Mannschaften in zwei Gruppen und gespielt wurde nach den Deutschen Regeln im 16er Modus, was bedeutet, dass jeder Spieler gegen Jeden aus der gegnerischen Mannschaft spielen musste.
Geplant war, dass nach Austragung der Gruppenphase jeweils die ersten beiden Mannschaften über Kreuz gegeneinander im Halbfinale spielen müssen. Mehr dazu später...

In Gruppe A konnten folgende Mannschaften angetroffen werden:
Brandy I - hochmotiviert und mit großen Erwartungen aus Brandoberndorf angereist
Dartclub Södel - der amtierende Titelverteidiger (ich muss meinen Hut ziehen: alle waren pünktlich am Platz und hatten sogar den Wanderpokal dabei)
Sanderland - die hochalpine Wander- und Klettertruppe rund um Kurt.
MGV Brandoberndorf - Gut gestimmte Mannschaft rund um Siggi
Gemo I - Die Gemeinde Wölfersheim tritt zum Turnier an, unter Führung des Bürgermeisters

Ausgelost in Gruppe B wurden:
Spielgemeinschaft Brandoberndorf / Södel - Spontan zusammengewürfelte Mannschaft aus Brandoberndorfern und Södelern Top-Athleten
Team BEGAJUKA - kurz gesagt: BErti, GAbi, JUlia und KlAus!
The Originals - die jungen Södeler Originale!
Gemo II - die zweite Mannschaft der Gemeinde Wölfersheim unter der Leitung von Eike
Team 'Der Baum am Brunnen' - Freiluft-Aktivgruppe vom 'Freien Platz' mit Unterstützung von Bernd

Nach einem harten Turniertag wurden folgende Ergebnisse zum Ende der Gruppenphase erreicht:
  
Gruppe A
1. Sanderland - 6 Punkte - 37:27 Murmeln
2. Dartclub Södel - 5 Punkte - 34:30 Murmeln
------------
3. Brandy I - 4 Punkte - 33:31 Murmeln
4. Gemo I - 3 Punkte - 26:38 Murmeln
5. MGV Brandoberndorf - 2 Punkte - 30:34 Murmeln

Gruppe B
1. Spielgemeinschaft Brandoberndorf / Södel - 8 Punkte - 43:21 Murmeln
2. Team BEGAJUKA - 4 Punkte - 36:28 Murmeln
--------------
3. The Originals - 4 Punkte - 30:34 Murmeln
4. Team 'Der Baum am Brunnen' - 3 Punkte - 29:35 Murmeln
5. Gemo II - 1 Punkt - 22:42 Murmeln

In den beiden Halbfinalspielen hätten sich die Spielgemeinschaft Brandoberndorf / Södel und der Dartclub Södel, bzw Sanderland und Team BEGAJUKA getroffen...
Leider musste auf Grund von einsetzendem Regen das Turnier kurz unterbrochen werden - beziehungsweise, nachdem es sich eingeregnet hatte, verständigte man sich auf ein Abbruch des Turniers.

Die Turnierleitung wird versuchen, alle Mannschaften schnellstmöglich und ohne Dauerregen nochmals zusammenzubekommen und die noch offenen Halbfinal- und Finalspiele auszutragen.
So unglücklich es auch ist, dass das Wetter dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, würden wir - der Södeler Klickerverein und besonder meine Wenigkeit - uns freuen, alle zusammen zu holen und die letzten Spiele auszutragen.
Ich verteidige ja immer noch die Meinung, dass dies die Beste aller schlechten Optionen war.

Wie immer möchte ich mich bei allen Mitstreitern, allen aktiven Spielern und Allen, die ein wenig Lust aufs Klickern bekommen haben, Danke sagen! 
Wir hoffen, es hat allen gefallen.  

Weiter möchte ich mich bei 'meiner' Mannschaft bedanken, die wieder beim Aufbau, bei der Vorbereitung, in der Küche, an der Kuchentheke, an der Getränketheke und beim Abbaukommanndo ganz Großes geleistet hat!
Chapeau!


Kuller, kuller, roll, roll!

Glück auf,
Micha 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü