Deutsche Meisterschaft 2015 - Södeler Klickerverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilder

Deutsche Meisterschaft 2015 in Sandhatten

Nach gelungener Anreise in den hohen Norden fanden sich die Södeler Klickers im Murmelparadies von der Truppe des SV Murmel 011 wieder.
Bei besten Platzverhältnissen und grandiosem Wetter wurden die ersten Murmeln geworfen, viele Freunde getroffen und das ein oder andere Kaltgetränk genossen...

Der Södeler Klickerverein trat mit folgender Besetzung an:
Södel 1 - Karl-Heinz, Martin P., Christina, Markus
Södel 2 - Berti, Johann, Tim, Micha
Södel 3 - Peter, Reinhard, Martin W., Udo

Nach der Auslosung standen folgende Paarungen an:
Södel 1 ist in einer Gruppe mit MC Erzgebirge Neukirchen 2 und dem Kirchener Klickerverein 2
Södel 2 spielt in der Gruppenphase gegen Saxonia Globe Snippers 1 und die Murmeltire Hinte 1
Södel 3 ist in einer der beiden 4er Gruppen mit dem Klickerteam Brandy 2, MSC Ludwigshafen Friesenhagen 3 und TV Sandhatten

Södel 1:
Södel 1 startete souverän in der Gruppenphase durch und siegte gegen die Truppe aus dem Erzgebirge und gegen die Kirchener Klickerer mit 9:1 und 9:3
Im Achtelfinale traf unsere Mannschaft unter einer starken Christina wieder auf die Kirchener Klickerer - diesmal siegte Södel 1 gegen die 3. Mannschaft 9:2 ohne den Sieg gefährdet zu sehen.
Nach einer rasanten Aufholjagd gegen den Deutschen Meister des Vorjahres der Murmeltiere aus Hinte gelang beinahe eine der größten Überraschungen des Turniers, als unsere Mannschaft einen Rückstand von zwischenzeitlich 2:6 auf 7:8 verkürtze und sich in Richtung der Verlängerung heranpirschte. 
Leider konnte dieser Matchball zur Verlängerung nicht verwandelt werden und die Murmeltiere siegten 9:7

Södel 2:
Nach der Losung in eine der Hammer-Gruppen gegen die Murmeltiere aus Hinte und das Team der Saxonia Globe Snippers startete das Team um unseren Weltmeister Berti relativ spät ins Turnier.
Im ersten Spiel des Tages konnte ein guter Start  nicht zu einem Sieg gebracht werden und so verlor man 4:9 gegen die Saxonia Globe Snippers.
Da nach dem verlorenen ersten Spiel ein Sieg zum Erreichen des Achtelfinales benötigt wurde, stellte man sich auf eine offensivere Taktik gegen die 1. Mannschaft der Murmeltiere ein.
Nach einem Spiel auf Messers Schneide verlor man gegen den späteren neuen Deutschen Meister 6:9
Durch zwei verlorene Spiele bestand keine Möglichkeit, ins Achtelfinale weiterzukommen und das Turnier musste in der Gruppenphase beendet werden.

Södel 3:
Das Losglück bescherte den Mannen um Udo eine Auslosung in eine der beiden Vierer-Gruppen, was bedeutete, dass man in der Gruppenphase drei Spiele bestreiten musste. 
Im ersten Spiel besiegte Södel 3 9:4 den TV Sandhatten, danach gab es einen 9:6 Sieg gegen die neue 2. Mannschaft aus Brandoberndorf. 
Durch das vorzeitige Erreichen des Achtelfinales war die Grundanspannung verflogen und im dritten Spiel der Gruppenphase wurde gegen den MSC Ludwigshafen Friesenhagen ein 6:9 einkassiert.
Im Achtelfinale traf man wiederholt auf ein Team des MSC Ludwigshafen Friesenhagen und konnte durch eine Reihe von individuellen Unkonzentriertheiten leider kein Weiterkommen erreichen.
Somit schied Södel 3 ebenfalls mit einem 2:9 aus dem Turnier aus.

Nach starkem Aufspielen in den späten Spielen entschieden die Murmeltiere aus Hinte die Deutsche Meisterschaft 2015 für sich und verteidigten so den Titel aus dem Vorjahr.
Auf dem zweiten Platz landete der Lokal-Rivale aus Uttum, der dritte Platz ging an das neu gegründete Team aus Brandoberndorf.  
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü